Pressespiegel

Siebenwurst-Gruppe setzt auf digitale Zukunft

Siebenwurst-Gruppe setzt auf digitale Zukunft

Dietfurt (DK) Gut gerüstet blick das Management der Siebenwurst-Gruppe, eines international agierenden Hightech-Anbieters für komplizierteste Werkzeuge mit Hauptsitz in Dietfurt, nach erfolgreichen Digitalisierungs-Workshops in die digitale Zukunft.

mehr »

Einlippenbohrer Typ 113-HP mit Hochleistungsanschliff

Einlippenbohrer Typ 113-HP mit Hochleistungsanschliff

Ist das Einlippenbohren ein unterschätztes Verfahren? Bei Spezialisten jedenfalls ist es wohl etabliert. Mehr noch: Sie schätzen es außerordentlich. So auch der Werkzeug- und Formenbauer Siebenwurst, bei dem Einlippenbohrer von botek in verschiedenen Anwendungen zum Einsatz kommen. Positionsgenau, formtreu, prozesssicher.

mehr »

Mehr als nur ein Werkzeuglieferant

Mehr als nur ein Werkzeuglieferant

werkzeug&formenbau stellt in dieser Serie die besten Werkzeug- und Formenbauten des Benchmark-Wettbewerbs „Excellence in Production“ vor und berichtet detailliert über deren Stärken und warum sie
so wettbewerbsfähig sind. Heute: Siebenwurst – Sieger in der Kategorie „externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“.

mehr »

Experteninterview mit Christian Walter zu ausländischen Märkten

Experteninterview mit Christian Walter zu ausländischen Märkten

Christian Walter, Geschäftsführer der Auslandsgesellschaften der Firma Siebenwurst, gewährt im Gespräch spannende Einblicke in die Aktivitäten der Auslandsstandorte von Siebenwurst in China, Mexiko und den USA und zeigt auf, wie sich die Märkte in den letzten Jahren verändert haben.

mehr »

Informatives Programm

Informatives Programm

Das Halbjahrestreffen der Werkzeugbau Akademie Aachen hat erstmals am Standort eines Werkzeugbauers, bei der Firma Siebenwurst in Dietfurt, stattgefunden. Die zweitägige Veranstaltung mit 140 Fachbesuchern begann mit einer Führung durch das Maybachmuseum in Neumarkt.

mehr »

Herausforderung  „Industrie 4.0“

Herausforderung „Industrie 4.0“

Unter dem Schlagwort  „Industrie 4.0“ läuft eine der größten Umwälzungen im produzierenden Gewerbe. Getrieben wird sie vor allem von der Automobilbranche. Sie trifft aber auch Zulieferbetriebe wie etwa den Werkzeug- und Formenbau, wie auf einer Tagung in Dietfurt deutlich wurde.

mehr »

Vorwärts immer, offen nimmer

Vorwärts immer, offen nimmer

Übermäßige Bescheidenheit kann man China nicht vorwerfen. Nachdem sich die Volksrepublik in den vergangenen Jahrzehnten von der Werkbank der Welt zum Export-Vizeweltmeister hochgearbeitet hat, strebt das Land nun den Status als internationaler Technologieführer an. „China wird mit eigenen Innovationen die technologische Entwicklung weltweit weiter vorantreiben“ heißt es in der Regierungsstrategie „Made in China 2025“, die das wirtschaftspolitische Handeln in den kommenden Jahren lenken soll.

„Diese Ambitionen würde ich durchaus ernstnehmen“, meint Christian Walter, Geschäftsführer Servicegesellschaften beim Werkzeug- und Formenbauer Siebenwurst: „Wenn nicht 2025, dann schaffen sie es 2035 – aufzuhalten ist der Fortschritt der chinesischen Industrie nicht.“

mehr »

Auszeichnung für Azubi

Auszeichnung für Azubi

Die IHK Regensburg hat vor Kurzem die besten Auszubildenden aus der Oberpfalz und Kelheim sowie ihre Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet. Insgesamt 68 junge Männer und Frauen erhielten von Hauptgeschäftsführer Jürgen Helmes und Ralf Kohl, dem Bereichsleiter für Berufsbildung, Urkunden.

Unter den Geehrten aus dem Prüfbezirk Neumarkt war mit Johannes Mödl auch ein Azubi aus Dietfurt. Mödl hat bei der Firma Siebenwurst Modellbau in der Fachrichtung Karosserie und Produktion gelernt.

mehr »

Zwölf neue Auszubildende im Formenbau

Zwölf neue Auszubildende im Formenbau

Der Dietfurter Modell- und Formenbaubetrieb Siebenwurst freut sich zu Beginn des Ausbildungsjahres über zwölf neue Azubis. Bei der informativen Begrüßung durchdie Geschäftsführer Christian und Roland Siebenwurst wurde die Bedeutung des neuen Lebensabschnitts mit dem Start ins Berufsleben gewürdigt.

mehr »

„Transformation trifft Tradition“

„Transformation trifft Tradition“

Digitalisierung als Jobkiller – von dieser Vorstellung hat sich der Mittelstand in Bayern verabschiedet. Die Unternehmen rechnen laut einer Umfrage vielmehr mit steigendem Personalbedarf. Sie müssen die Mitarbeiter bei der digitalen Transformation aber auch wirklich mitnehmen. Mit dem Begriff der „digitalen Revolution“ sind nicht selten mehr oder minder große Ängste verbunden: Fehler zu machen, im Job nicht mehr mithalten zu können, gar den Arbeitsplatz an eine Maschine zu verlieren.

mehr »